Unsere Gesundheitsleistungen

So genannte Zusatzleistungen werden heute zum größten Teil nicht mehr von den Krankenkassen übernommen. Diese sind jedoch wichtig für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. In jedem Lebensalter. Unser Leistungsspektrum ist in diesem Bereich besonders vielfältig und betrifft Ihre persönlichen Lebensbereiche, wie Verhütung, Partnerschaft, Freizeit, Ernährung und Vorsorge. Besonders im Bereich der Krebsvorsorge geben Ihnen die Zusatzleistungen ein hohes Maß an Sicherheit und gewährleisten den Ausschluss oder  die Früherkennung von Krankheiten.

Weil Ihr Arzt mehr kann als die Kassen heute bezahlen. Sie entscheiden, welche Leistungen Sie wählen möchten. Wir beraten Sie gern. 

Hier ein Überblick über unsere Gesundheitsleistungen: 

  • Abdominal / Vaginal Ultraschall-Untersuchung

Dies Untersuchung ist die einzige Möglichkeit zur Früherkennung und zum Ausschluss von Veränderungen an Gebärmutter und Eierstöcken, die nicht tastbar sind.

  • Ultraschall-Untersuchung der Brustdrüsen

Die Ultraschall-Untersuchung ist notwendig zum Ausschluss von Tumoren und Zysten, welche nicht tastbar sind.

  • HPV-Test

Humane Papillomviren (HPV)  sind die häufigsten sexuell übertragbaren Viren. Bislang sind mehr als 120 Virustypen bekannt, von denen etwa 40 Virenstämme die Geschlechtsorgane befallen. Laut Statistik ist jeder zweite Mann mit HPV infiziert und überträgt diese auf seine Partnerin. Die Viren sind u.a. für die Bildung von gutartigen Feigwarzen an den Genitalien verantwortlich. Ein Großteil der Viren sind jedoch maßgeblich an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt.  Der HPV-Test ist die beste Methode zum Ausschluss eines erhöhten Risikos für Gebärmutterhalskrebs.

  • HIV-Test

Das Humane Immundefizienz-Virus ist allgemein als HIV bekannt. Laut WHO hat sich HIV in den letzten 30 Jahren zu einer Pandemie entwickelt. Schätzungsweise sind weltweit 34 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert. Die Krankheit wird u.a. durch Geschlechtsverkehr übertragen, doch auch andere Ansteckungswege kommen in Frage. Eine unbehandelte HIV-Infektion führt nach einer unterschiedlich langen, zumeist mehrjährigen Inkubationszeit zu AIDS. Daher bietet der HIV-Test Ihnen und Ihrem Partner Sicherheit. Er informiert über eine mögliche HIV-Erkrankung. Der Test wird außerhalb einer Schwangerschaft durchgeführt. 

  • Urinuntersuchung

Bei der Urinuntersuchung dient zur Früherkennung von Blasenkrebs und ist auch für Ihren Partner geeignet. Zudem können mit der Urinuntersuchung Zuckerwerte, Blut und Entzündungszeichen kontrolliert werden. 

  • Hormonspiegel-Untersuchung
Die Hormonspiegel-Untersuchung kann Aufschluss darüber geben, ob Sie schwanger werden können. Bei Frauen in der Lebensmitte kann die medikamentöse Begleitung in den Wechseljahren ermittelt und abgestimmt werden. 
 
  • Stuhltest

Bei einem Stuhltest können mögliche Krebserkrankungen oder andere Infektionskrankheiten festgestellt werden. Dies kann unnötige Darmspiegelungen vermeiden. Der Test ist ebenso für Ihren Partner geeignet. 

Über unsere (gesondert kostenpflichtigen Gesundheitsleistungen) in der Schwangerschaft können Sie sich im unserem Schwangerschaftsprogramm informieren.